Zum Hauptinhalt springen
Allgemein

Was ist Kryolipolyse eigentlich?

von Diana Pühringer
Was ist Kryolipolyse eigentlich

Kryolipolyse ist eine innovative Methode zur gezielten Bekämpfung oberflächlicher Fettedepots.

Diese nicht-invasiveBehandlung erfreut sich immer größerer Beliebtheit und verspricht beeindruckende Ergebnisse.

Überflüssige Fettansammlungen an bestimmten Körperstellen wie Bauch, Oberschenkel oder Armen sind für viele Menschen eine Quelle der Frustration. Diäten und Sport können oft nicht gezielt gegen diese hartnäckigen Fettpolster vorgehen.

In solchen Fällen kann Kryolipolyse zur Bekämpfung oberflächlicher Fettdepots angewendet werden.

 

Fettzellen reagieren empfindlich auf Kälte

Die Kryolipolyse basiert auf der Erkenntnis, dass Fettzellen empfindlicher auf Kälte reagieren als das umliegende Gewebe. Bei dieser Behandlungsmethode werden die Fettzellen gezielt mit Kälte behandelt, um sie abzubauen. Das Verfahren ist schmerzfrei und erfordert keine Operation oder Narkose

Die Behandlung

Der Ablauf

01

Das zu behandelnde Areal wird (mit einem schwarzem Kajalstift) markiert

02

Die Haut wird mit einem kühlenden, pflegenden Spezialfließ abgedeckt

03

Anschließend wird ein Applikator auf die Haut aufgesetzt, der die Kälte erzeugt. Der Prozess der Fettzellenkristallisation beginnt (durch die Kälte kristallisieren die Fettzellen, und somit kommt es zu deren Zerstörung)

04

Der Körper baut die geschädigten Fettzellen im Laufe der Zeit auf natürliche Weise ab und beseitigt sie.

05

Viele Patienten:innen nutzen die Behandlungszeit, um zu lesen, Musik zu hören oder einfach zu entspannen.

Teilen